News 2019

01.05.2019

Staatsmeisterschaft der Rhythmischen Gymnastik in Wien ausgetragen

Österreichs 50 beste Elite- und Junioren-Gymnastinnen aus sieben Bundesländern bildeten das Feld der Staatsmeisterschaften am 27./28. April in der Wiener Stadthalle B. Die Titelkämpfe fanden heuer erstmals seit 25 Jahren (1994) nicht im Herbst, sondern bereits im Frühling statt. Nicol Ruprecht (T) dominierte die Elitebewerbe das siebente jahr in Folge und gewann ihre sechs Staatsmeistertitel Nr. 36 bis 41. Weitere Elite-Medaillen gewannen Julia Meder (St), Blanka Boldizsar (NÖ) und Chiara Lindtner (W). Bei den Juniorinnen dominierte Valentina Domenig-Ozimic (St) ebenfalls mit allen sechs Goldmedaillen. Zum Bericht der ÖFT der RG-ÖM Zu den [mehr]


27.04.2019

Leistungsabzeichen beim Verbandstag 2019 in Lustenau vergeben

Die Delegierten der VTS-Vereine trafen sich am 25. April zum Verbandstag in Lustenauer Reichshofsaal. Dabei wurde das Präsidium mit Monika Reis an der Spitze bestätigt. In Vertretung des Gymnaestrada-Geschäftsführers Erwin Reis berichtete Thomas Bachmann von den Vorbereitungen des in zwei Monaten stattfindenden Großereignisses, bei dem die Vereine der Vorarlberger Turnerschaft die Basis der Organisation und sportlichen Umsetzung bilden. Im Zuge des Verbandstages wurden auch neue Satzungen beschlossen, die hier zum Download zur Verfügung stehen. Ihr Interesse für den Vorlberger Turnsport zeigte auch Sport-Landesrätin Barbara Schöbi-Fink. Sie [mehr]


15.04.2019

Katharina Amann und Teresa Welzig dominierten RG-Landesmeisterschaft

Vorarlbergs Rhythmische Gymnastinnen ermittelten am 13. April die Landesmeisterinnen. Die Bewerbe in zehn Wettkampfklassen wurden in der Sporthalle der Mittelschule Götzis ausgetragen. In der Elite-Klasse siegte Katharina Amann von der TS Dornbirn im Alleingang, bei den Juniorinnen stellte Teresa Welzig von der TS Hohenems ihr Talent einmal mehr unter Beweis; sie siegte mit über 16 Punkten Vorsprung im Vierkampf mit den Handgeräten Seil, Ball, Keulen und Band. Insgesamt waren 42 Vorarlbergerinnen sowie 10 Gäste aus anderen Bundesändern und der Schweiz am Start. Nach der Landesmeisterschaft wird Götzis Anfang Juni auch Veranstaltungsort des w[mehr]


06.04.2019

Mannschaftsmeister im Nachwuchs-Kunstturnen in Hohenems und Rankweil

Vorarlbergs Nachwuchs im Kunstturnen ermittelte am 6. und 7. April die Mannschaftsmeister. Im Vierkampf der Turnerinnen, der am Sonntag in Rankweil ausgetragen wurde, führte die TS Rankweil den Medaillenspiegel an: die Veranstalter holten zwei Mal Gold, eine Silber- und zwei Bronzemedaillen. Es folgte die TS Wolfurt (2/0/0), TS Hohenems (1/0/0), das TSZ Dornbirn (0/3/2), die TS Höchst (0/1/0) sowie die SG Götzis (0/0/1). Über den Titel in der Jugend 3 freute sich das Hohenemer Trio mit Leonie Gschließer, Mia Bohle und Larissa Gschließer. Als Gast-Turnerinnen waren auch 21 Mädchen des Tiroler Landeskaders am Start. Die Mannschaftsmeisterscha[mehr]


05.04.2019

Vorarlbergs Turnerinnen im Gymnaestrada Video zu „Like a rainbow in the sky“

Vorarlberger Schauplätze sowie Vorarlberger Turnerinnen und Turner bilden den fulminanten Rahmen des offiziellen Gymnaestrada-Songs „Like a rainbow in the sky“. Der Tanz dazu wurde von TS-Röthis-Gymnastin Sandra Amort choreografiert – und wer das Video genau betrachtet, kann auch die Kathan-Zwillinge als Kunstturner, die Team-Turner David Berchtel und Emanuel Köb, Michelle Breuß mit der Gymnastik-Gruppe aus Röthis, die Gymnastinnen Anika und Vanessa Nachbaur, Dance-Art-Leiterin Christine Hefel, Tänzerin Nina Amann, die Show-Tänzerinnen des ASTV Walgau, Akteure des Tanzhauses Hohenems sowie viele weitere Turnsportlerinnen aus dem Land erkenn[mehr]


30.03.2019

Der Event rückt näher: 100 Tage bis zur großen Welt- Gymnaestrada 2019

Vorbereitungen für das größte internationale Breitensportfestival in Vorarlberg laufen auf Hochtouren Dornbirn, 27. März 2019 – Von 7. bis 13. Juli 2019 zeigen unter dem Motto „Come together – show your colours!“ rund 20.000 Turnerinnen und Turner bei der Weltgymnaestrada ihr Können. Ein Netzwerk bestehend aus WG19-Komitee, touristischen Unternehmen, Handel, Produzenten und 8.000 Ehrenamtlichen sorgt dafür, dass der Event zum Erfolg wird. Dieser fußt auf regionaler Versorgung, nachhaltiger Mobilität und Gastfreundschaft. Neu zum Einsatz kommt die eigens entwickelte Weltgymnaestrada-App. „Der wahre Geist der Gymnaestrada weht in Vorarlberg[mehr]


28.03.2019

Landesfinale im Schulturnen „Turn10“ in Wolfurt ausgetragen

Die besten Schulen des Vorarlberger Turnsports ermittelten am 28. März in der MS Wolfurt die Landessieger. Mit dabei waren die Schulen ohne sportlichen Schwerpunkt, die Sportmittelschulen hatten ihr Finale am 7. März ausgetragen. An den Turn10-Wettkämpfen beteiligten sich 216 Aktive. Vertreten waren die MS Hard am See, das BG Dornbirn, BG Feldkirch Rebberggasse, die MS Zwischenwasser, MS Höchst, BG Lustenau, MS Rankweil Ost, MS Koblach sowie die Gastgeber der Mittelschule Wolfurt. Am Start waren 162 Mädchen in 27 Klassen-Teams sowie 54 Burschen in neun Mannschaften. Drei Klassensiege gingen an die MS Zwischenwasser; je zwei Goldmedaillen ho[mehr]


24.03.2019

Große Medaillenausbeute beim Int. Demetz Memorial 2019 in Innbruck

Am 22. März wurde in Innsbruck das 22. Internationale Jugendturner der Sparten Kunstturnen weiblich, Rhythmische Gymnastik und Kunstturnen männlich ausgetragen. Der Bewerb wurde dieses Jahr unter dem Titel „Hanspeter Demetz Memorial“ ausgetragen und stand unter der Schirmherrschaft des ASVÖ, einem der drei österreichischen Sport-Dachverbände. Im Modus des Wettkampfes konkurrierten Teams, die jeweils Aktive der drei Sparten umfassten. Das „Einer-Team“ des ASVÖ gewann vor einer Bundesländerformation aus Tirol, Brünn (Tschechien) auf Rang drei, der Slowakei, Vorarlberg 1, NÖ, Vorarlberg 2 und weiteren neun Mannschaften im Feld von 16 Teams. [mehr]


13.03.2019

Stellenausschreibung einer Trainerstelle der VTS im Olympiazentrum Dornbirn

Trainerin oder Trainer für den Kunstturnerinnen Landeskader der Vorarlberger Turnerschaft gesucht! Für die Nachwuchs Turnerinnen im Olympiazentrum Dornbirn schreibt die VTS eine Stelle aus. Gefragt sind folgende Kompetenzen: neben technischen und methodischen Kenntnissen des Kunstturnens sollten auch pädagogische Fähigkeiten gegeben sein. Spezifische Arbeitserfahrung und Ergebnisse im Kunstturnen auf regionalem und nationalem Niveau werden vorausgesetzt. Die Tätigkeit mit motivierten und begabten Kindern im Olympiazentrum kann eine erfüllende Aufgabe sein. Die Bereitschaft für Abend- und Wochenendeinsätze gehört zum Aufgabenfeld. Zum Dow[mehr]


13.03.2019

Heeres-Sportler verlegten neuen Boden für die Gymnastinnen

Einen Einsatz der besonderen Art leisteten die Sportler des Vorarlberger Heere-Leistungssport-Zentrums: Nachdem der Gymnastik-Boden im Dornbirner Olympiazentrum in die Jahre gekommen war, gab es Mitte März einen neuen Qualitätsboden der Marke Spieth. Beim Verlegen der schweren Bodenplatten packten die Heeres-Sportler mit an, sodass jetzt wieder gute Trainingsbedingungen gegeben sind. VTS-Präsidentin Monika Reis war mit dabei und freute sich über den tatkräftigen Einsatz der jungen Männer: „Die Heeres-Sportler haben tatkräftig zugepackt und mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz einen Beitrag die jungen Mädchen der Rhythmischen Gymnastik geleistet.[mehr]