05.06.2017 15:45 Alter: 23 days
Von: Thomas Bachmann

Kunstturner beim Kärnten-Cup erfolgreich im Einsatz


Gino Vetter gewann in der Jugend 3 mit großem Vorsprung.

Die ÖFT-Auswahl belegte hinter Tschechien Rang 2.

Tagessieg in der Jugend 2 für Tim Schneider.

Wie bereits in den Vorjahren ging auch heuer eine Vorarlberger Delegation bei den Offenen Kärntner Landesmeisterschaften (Pflichtwettkampf) sowie beim Kärnten-Cup (Kürbewerb) am 25. und 27. Mai in Klagenfurt an den Start, um die beiden Einsätze als Generalprobe für die bevorstehenden österreichischen Jugendmeisterschaften zu verwenden. Dabei gab’s einmal mehr jede Menge Spitzenplatzierungen durch unsere Kaderturner zu feiern:

In der Jugend 3 (Pflichtübungen) sicherte sich Gino Vetter mit einem Rekordabstand von beinahe 4,5 Punkten den Tagessieg im Pflichtbewerb, mit Ben Schneider holte sich das zweite VTS-Kadermitglied, das in dieser Klasse im Einsatz war, zudem Platz 3. In der Jugend 2 war die VTS mit vier Turnern vertreten: Tim Schneider durfte sich mit gut 3 Punkten Vorsprung über den Tagessieg freuen, David Bickel belegte Platz 4, Max Kühne und Joel Jauk folgten auf den Plätzen 7 und 8. In der Jugend 1 war die VTS durch Konstantin Schwärzler vertreten, der mit Platz 3 ebenfalls einen Stockerlplatz erturnen konnte.

Beim Kärnten-Cup (Kür-Wettkampf), der gleichzeitig als Junioren-Länderkampf Österreich – Tschechien ausgetragen wurde wie auch als erster Qualifikationswettkampf für das Europäische Olympische Jugendfestival (EYOF) in Györ/Ungarn galt, waren die VTS-Turner in den Nachwuchsbewerben eine Klasse für sich: Gino Vetter sicherte sich mit beinahe 12 (!) Punkten Vorsprung Platz 1 in der Jugend 3, David Bickel und Tim Schneider holten sich Gold und Silber in der Jugend 2, zudem landeten Joel Jauk und Max Kühne auf den Plätzen 4 und 5. Im Juniorenbewerb klassierten sich Steven Hutter, Florian Schmidle und Konstantin Schwärzler auf den Plätzen 7 – 9; Schmidle und Schwärzler standen zudem in der ÖFT-Auswahl, die sich für einmal der tschechischen Auswahl geschlagen geben musste.

Einziger Wermutstropfen dieses Wochenendes: Mit den erreichten Punkten sind unsere Turner derzeit noch außer Reichweite des für die EYOF-Qualifikation geforderten Punktelimits. Mit den österreichischen Jugendmeisterschaften am 11.6. in Wien sowie einem Junioren-Länderkampf Ende Juni in Deutschland verbleiben zumindest noch zwei Chancen für die Erbringung des Limits.

 Zu den Ergebnislisten