28.03.2019 16:42 Alter: 90 days

Landesfinale im Schulturnen „Turn10“ in Wolfurt ausgetragen


Die siegreichen Burschen der MS Zwischenwasser und die Siegerinnen der Mädchen des BG Lustenau.

Die besten Schulen des Vorarlberger Turnsports ermittelten am 28. März in der MS Wolfurt die Landessieger. Mit dabei waren die Schulen ohne sportlichen Schwerpunkt, die Sportmittelschulen hatten ihr Finale am 7. März ausgetragen.

An den Turn10-Wettkämpfen beteiligten sich 216 Aktive. Vertreten waren die MS Hard am See, das BG Dornbirn, BG Feldkirch Rebberggasse, die MS Zwischenwasser, MS Höchst, BG Lustenau, MS Rankweil Ost, MS Koblach sowie die Gastgeber der Mittelschule Wolfurt.

Am Start waren 162 Mädchen in 27 Klassen-Teams sowie 54 Burschen in neun Mannschaften. Drei Klassensiege gingen an die MS Zwischenwasser; je zwei Goldmedaillen holten die MS Hard am See und das BG Lustenau, ein Titel ging an das BG Dornbirn und die MS Wolfurt.

Die Schul-Meisterschaft 2019 wurde erstmals nach dem neuen Reglement Turn10 2018+ ausgetragen. Die Neuerung: Turn10 wird jetzt in den Vereins- und in den Schulwettkämpfen gleich bewertet, was für beide Ebenen Synergieeffekte ergibt.

Bundesmeisterschaften finden in Turn10 im Zwei-Jahres-Rhythmus statt. 2019 ist ein Jahr ohne Bundesmeisterschaft.

Sieger, vierte Klassen, Zwischenwasser 4ab von links: Tim Nesensohn, Justin Biedermann, Luca Marte, Liam Polz, Sebastian Entner, Niklas Schmidle

Siegerinnen, vierte Klassen, BG Lustenau 4c: Stella Leitner, Laura Geiger, Svenja Brunner, Franziska Mathis, Flora Bösch

Alle Ergebnisse

50 Fotos der Siegerehrung