08.08.2021 13:10 Alter: 43 days

Meet and greet mit Elisa Hämmerle


Die Olympiateilnehmerin Elisa Hämmerle wird vom VTS Kader der Turnerinnen, der Präsidentin Karin Engstler, dem Geschäftsführer der VTS Marc Brugger und dem derzeitigen Landestrainerpaar Katka und Daniel Rexa empfangen. Durch das Spalier von 25 Rosen durfte Elisa jene Halle betreten, in der sie ihre Karriere vor vielen Jahren mit den ersten Kadertrainings begonnen hatte. Dieser lange, manchmal auch sehr anstrengende Weg vom Kunstturnen in der TS Jahn Lustenau und im Landeskader der VTS bis hin zur Teilnahme bei den Olympischen Spielen 2021 in Tokio war Teil der spannenden Erzählungen von Elisa. Die besten derzeitigen Turnerinnen der VTS lauschten gespannt, welche Besonderheit das Erlebnis war, einmal bei Olympia dabei zu sein und zu erleben, wie ein jahrelanger Traum in Erfüllung geht. Auch wenn ihre Übungen an den vier Geräten durch eine kleine Verletzung nicht optimal gelungen sind, kann Elisa viel vom Wettkampf, vom Olympischen Dorf und den leider leeren Hallen in Tokio erzählen. Sie bedankt sich auch bei allen Wegbegleitern und Unterstützern, der Erfolg hat ja bekanntlich viele „Väter und Mütter“, eine/r davon ist auch die VTS. Am Schluss der Rat von Elisa an die Kaderturnerinnen: „Trainiert hart und glaubt an euren Traum“. Nach einem kleinen „Limo-Umtrunk“ geht es für die Kaderturnerinnen ins Trainingslager nach Italien und für Elisa in den Urlaub und später zum Studium nach Lausanne, wie es mit dem Turnen für Elisa weiter geht, lässt sie noch offen.