19.10.2021 12:58 Alter: 96 days

Zwei Klassensiege beim Hanspeter Demetz-Memorial in Innsbruck


Am 02.10. ging in Innsbruck die 23. Auflage des ASVÖ-Jugendcups „Hanspeter Demetz-Memorial“ über die Bühne. Und wie schon in den vergangenen Jahren war die VTS mit etlichen Gymnastinnen, Turnerinnen und Turnern vertreten – teilweise im ASVÖ-Team, teilweise in der Vorarlberger Landesauswahl. Dabei gab es durch Leni Bohle bei den Turnerinnen sowie durch Gino Vetter bei den Turnern (jeweils in der Jugendklasse) gleich zwei Klassensiege zu feiern.  Einen weiteren Podestplatz sicherte sich die Gymnastin Anastasia Kalashnikova mit Rang drei in der Nachwuchsklasse. Zudem belegten die Nachwuchsturner Samuel Wachter und Oskar Jenny (gemeinsam mit Leni und Anastasia) in der ASVÖ-Auswahl Platz 2 in der Teamwertung, im drittplatzierten VTS-Team waren neben Gino noch Melina Märk (RG-Jugend), Aurea Wutschka und Lilia Rief (beide TUI-Jugend), David Bickel (TU-Jugend), Raphael Natter und Luca Hagen (beide TU-Nachwuchs) vertreten.

Die Ergebnisse im Detail: Bei den Turnerinnen gelang Leni Bohle ein souveräner Klassensieg mit über einem Punkt Vorsprung auf die Zweitplatzierte und gleich drei Gerätesiegen. Aurea Wutschka und Lilia Rief folgten auf den Rängen 6 und 9 im 22-köpfigen Teilnehmerfeld. Bei den Gymnastinnen blieb Melina mit Rang vier in der Jugendklasse nur knapp außerhalb der Medaillenränge. David belegte im Jugend-Mehrkampf ebenfalls Platz vier und holte sich dabei u.a. zwei Gerätesiege am Boden und Reck. Mateo Fraisl klassierte sich in derselben Altersklasse im Mehrkampf auf dem siebten Rang und konnte mit einer sehr starken Leistung den Gerätesieg am Barren für sich verbuchen. Die vier Nachwuchsturner Samuel, Luca, Raphael und Oskar belegten geschlossen die Ränge fünf bis acht im Mehrkampf, holten sich zudem mehrere Top 3-Platzierungen an den Geräten und können somit sehr zuversichtlich dem Saison-Höhepunkt im Herbst, den Österreichischen Jugendmeisterschaften, entgegenfiebern, die Anfang November – ebenfalls in Innsbruck – ausgetragen werden.

Am Rande des Hanspeter Demetz-Memorial wurde übrigens noch ein Nachwuchswettkampf der Turner ausgetragen, bei dem seitens der VTS nicht weniger als 15 Turner zum Einsatz kamen. Und die Bilanz unserer jüngsten Kaderhoffnungen kann sich absolut sehen lassen: In allen drei Klassen ging der Sieg nach Vorarlberg – in der Kinderstufe 1 war Samuel Schulz erfolgreich, in der Kinderstufe 2  Lennart Rüdisser und in der Kinderstufe 3 Dominik Rexa. In der Kinderstufe 1 und 2 holten sich Ira Meier und Yegor Penchukov zudem noch jeweils die Bronzemedaille, in der Kinderstufe 3 belegten Jakob Gunz, Niklas Buschta und Benedikt Hagen weiters die Ränge 2 – 4 und sorgten gemeinsam mit Klassensieger Dominik für einen beeindruckenden Vierfacherfolg der VTS.