24.11.2021 10:08 Alter: 15 days

David Bickel und Dirk Kathan als Meistermacher in der DTL


Das offizielle Mannschaftsfoto des MTV Ludwigsburg – leider ohne Dirk und David.

Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Florian Schmidle, der ursprünglich als Legionär für den MTV Ludwigsburg vorgesehen war, kam im September die Anfrage von Trainer Martin Hecht, inwiefern die Vorarlberger Turnerschaft nicht ersatzweise andere Legionäre für ihre in der dritten Bundesliga Süd im Einsatz befindliche Mannschaft stellen könnte. Und so ergab es sich, dass mit Dirk Kathan und David Bickel gleich zwei VTS-Kadermitglieder zum Zug kamen, die sich sehr gut zu ergänzen wussten: Dirk konzentrierte sich auf seine Einsätze am Seitpferd, David turnte dagegen alle Geräte - außer Pferd. Dabei wurde Dirk in sechs Ligabegegnungen des MTV Ludwigsburg gleich fünf Mal nominiert und schaffte es, jedes seiner Seitpferdduelle für sich zu entscheiden und somit nicht weniger als 21 Scorepunkte für Ludwigsburg zu holen. David wurde zwei Mal nominiert, wobei er sich in beiden Wettkämpfen ebenfalls als sehr wertvoller Legionär erweisen sollte. Im Duell gegen den TV Bühl war er mit 17 Scorepunkten der Topscorer für seinen Verein und im entscheidenden Duell der bis dahin ungeschlagenen Teams gegen die WTG Heckengäu hatte er mit acht Scorepunken wesentlichen Anteil am Sieg und dem damit verbundenen Meistertitel des MTV Ludwigsburg in der 3. Bundesliga Süd.

Am 27.11. steigt zum Abschluss der Saison das Aufstiegsfinale gegen das KTT Oberhausen, den Tabellenzweiten der 3. Bundesliga Nord – und mit einem Sieg wäre das große Ziel des MTV Ludwigsburg, der Aufstieg in die zweite Bundesliga, geschafft!