12.04.2022 10:13 Alter: 44 days

Vorarlbergs Junioren glänzten beim Rheintalcup


Am Samstag, den 09. April fand im benachbarten Widnau (Schweiz) der 25. Rheintalcup statt. Im internationalen Starterfeld zwischen England, Deutschland, Monaco, Belgien, Kroatien, Polen, Tschechien und der Schweiz bestand die Vorarlberger Auswahl aus den Junioren Gino Vetter, David Bickel, Mateo Fraisl und Youngster Oskar Jenny sowie den Senioren Konstantin Schwärzler, Florian Schmidle und Elias Mayer.
David erturnte sich mit ausgezeichneten 74,75 Punkten - punktegleich wie der Sieger Liam Jury aus England, jedoch mit einer niedrigeren Ausgangsnote – den zweiten Platz im Mehrkampf und holte sich mit 13,50 Punkten souverän die Gerätewertung am Boden. Nur knapp dahinter folgte mit 74,40 Punkten Gino auf Platz drei; zudem gab’s für ihn jeweils den dritten Platz am Boden sowie am Seitpferd.
Mateo belegte im 65-köpfigen Starterfeld der Junioren den 16. Platz, wobei er v.a. mit seiner Vorstellung am Barren – Platz vier – absolut zufrieden sein konnte. Oskar (Jahrgang 2009) gehörte zu den jüngsten Turnern bei den Junioren und belegte bei seinem Wettkampfdebüt 2022 Platz 47.

Für Vorarlbergs Senioren war der Rheintalcup ebenfalls der erste Wettkampf des Jahres und somit eine willkommene Standortbestimmung für die kommenden Einsätze. Für Konstantin reichte es nach einer langen verletzungsbedingten Wettkampfpause für den 18. Rang, dicht gefolgt auf Rang 19 von Trainingskollege Florian. Elias ging an seinen Spezialgeräten Boden und Pauschenpferd an den Start und holte sich die Plätze 17 bzw. 27.
Beim abendlich ausgetragenen Teamfinale durfte Gino mit Senior Severin Kranzlmüller Österreich vertreten. Die beiden holten sich mit 0,35 Punkten Rückstand auf England den dritten Platz, als Sieger durfte sich das Team aus Deutschland freuen.
Allen Kampfrichtern, Trainern und vor allem den Athleten herzliche Gratulation und weiterhin viel Erfolg!