03.05.2022 07:21 Alter: 23 days

Next stop Berlin


Mit nicht weniger als sechs Medaillen durften Vorarlbergs Kunstturn-Junioren die Heimreise vom internationalen „Juniors Team Cup“ in Berlin antreten. Im Feld aus 28 Teams aus 18 Ländern beim laut Eigendefinition „größten Nachwuchsturnier der Welt“ freute sich das Team Österreich mit den drei Vorarlbergern David Bickel, Gino Vetter und Matteo Fraisl sowie dem Steirer Nicolas Ivkic über den starken 7. Teamrang.

Im Einzelbewerb der Altersgruppe 2, in der 42 Turner am Start waren, zeigte sich vor allem Gino in bestechender Form und räumte gleich fünf Medaillen ab. Trotz einer misslungenen Barrenübung rettete er zunächst noch den dritten Rang im Einzelbewerb. Bei den Gerätefinal-Entscheidungen tags darauf durfte sich Gino über Gold am Boden sowie gleich drei Mal Bronze – am Seitpferd, an den Ringen und am Reck – freuen. Ebenfalls in der Altersgruppe 2 am Start war Matteo, der sich den 15. Rang in der Einzelwertung und den Einzug ins Sprungfinale sicherte. Im Finale konnte er sich dann um einen weiteren Rang nach vorne kämpfen und erreichte den starken fünften Rang.

Der dritte Vorarlberger im Bunde, David Bickel, der in der Altersgruppe 1 gewertet wurde, konnte sich im Feld der 60 Turner über den 25. Einzelrang und den Einzug ins Bodenfinale freuen. In diesem holte er mit gerade mal einem Zehntelpunkt Rückstand auf den Engländer Stanley Jack die Silbermedaille!

Abschließend bleibt zu wünschen, dass die tolle Form unserer Kaderturner bis zur Junioren-EM im August in München anhält – dann ist beim heurigen Saisonziel ein deutlicher Qualitätssprung möglich. Beim Juniors Team Cup gewann jedenfalls Frankreich vor Deutschland, Italien, der Schweiz, den USA, Holland – und dann kam bereits Österreich, noch vor Großbritannien, Ungarn und 21 weiteren Teams!