20.11.2014 17:54 Alter: 3 yrs

125 Jahre Turnsport in Götzis: Als der Turnsport Titelseiten füllte


Wolfgang Berchtold führte durch 125 Jahre Vereinsgeschichte.

Die Sportgemeinschaft Götzis weihte die neue Fahne ein.

Auftritt von Zurcaroh im Programmteil.

Das Buch "So kühn, so stolz und frei, es ist die edle Turnerei" wurde vorgestellt. Autor Wolfgang Berchtold Berchotld präsentiert die Vereinegeschichte auf 300 Seiten. Das hochwertig gestaltete und aufwändig recherchierte Buch ist im Buchhandel erhältlich. Erschienen im BUCHER Verlag, Hohenems.

Der Turnsport und die Turnsportvereine (mit Leichtathletik und Ringen) waren bis zum Zweiten Weltkrieg und darüber hinaus die gesellschaftlich dominanten Sportvereine des Landes. So auch in Götzis. Dort wurde vor 125 Jahren, im Oktober 1889, der Turnverein Götzis gegründet. Er blieb für 20 Jahre der Turnverein für alle Götzner, bis 1909 mit dem Turnerbund ein zweiter Turnverein entstand. Nach der Vereinigung der TS Götzis, TS Jahn Götzis und der LG Götzis 07 (ehemals LG Montfort) zur Sportgemeinschaft Götzis im Jahre 2008 gilt das Jahr 1889 als Gründungsjahr der Götzner Turnsportbewegung.

Dieses jährte sich heuer zum 125. Mal. Aus diesem Anlass lud die Sportgemeinschaft Götzis am 2. November d.J. zu einer bunten, abwechslungsreichen Jubiläumsveranstaltung in die Kulturbühne AMBACH in Götzis.

Diese Jubiläumsfeier des größten Turnvereines der VTS und des größten Amateursportvereines der Kummenregion  wurde zu einer beeindruckenden Demonstration eines pulsierenden, vielseitigen, aktiven und erfolgreichen Ortsvereines. Präsident Walter Joschika begrüßte die Gäste, allen voran Bürgermeister Christian Loacker und VTS-Präsidentin Monika Reis. Leider machte vom VLV und den Vereinen der VTS nur wenige dem jubilierenden Verein seine Aufwartung.

Die, die anwesend waren, und es waren sehr viele, bekamen von Wolfgang Berchtold einen Rückblick auf die 125 Jahre Vereinsgeschichte präsentiert, den er mit vielen Fotos, Dokumenten und Anekdoten zu einer kurzweiligen Reise durch eine für Vorarlberg typische Turnsportgeschichte einer Gemeinde werden ließ.
 
Tanz- und Akrobatikeinlagen, zum einen von Katharina Platzer und Alina Wiener, zum anderen von Zurcaroh-Dance und der Akrobatikgruppe Zurcaroh,  Zeitzeugen aus den ursprünglichen Vereinen und aus dem OK des Hypo-Meetings, Videos von spektakulären Reck- und Bodenübungen der Schwab-Brüder sowie vom 10-Kampf-Weltrekord von 2001 sorgten für einen abwechslungsreichen Sonntagvormittag. Ein besonderer Höhepunkt war die Präsentation und Weihe der neuen Vereinsfahne durch Pfarrer Toni Oberhauser, der dies mit viel Humor und Fingerspitzengefühl bewerkstelligte.

Wolfgang Berchtold führte mit unzähligen Fotos, Dokumenten sowie unterhaltsamen Anekdoten durch die bewegte 125-jährige Turn- und Sportgeschichte von Götzis. Zeitzeugen aus den 99 Jahre getrennten Vereinen und des Hypo-Meetings belebten mit interessanten Erinnerungen aus dem Vereinsleben den Rückblick auf die Vereinsgeschichte.

Krönender Abschluss war schließlich die Präsentation der von Johanna Berchtold gestalteten neuen Vereinsfahne, die von Pfarrer Toni Oberhauser auf sympathisch-humorvolle Weise eingeweiht wurde.

Sportgemeinschaft Götzis

Mitglieder Gesamt: 889
Aktive Mitglieder: 729
Passive Mitglieder: 160

Sparten:
Gerätturnen, Leichtathletik, RG, Teamturnen, Taebo, Akrobatik Zurcaroh, Erwachsenensport, Kinder-Basissport
     

Trainerinnen und Trainer
44 ausgebildete Trainerinnen und Trainer betreuen wöchentlich – teilweise mehrmals in der Woche – unsere aktiven Mitglieder

Wöchentliche Hallenauslastung:
Es werden wöchentlich 125 Stunden angeboten.

Jahnhalle + Töbelehalle: 72 Wochenstunden
Angemietete Hallen*: 31 Wochenstunden
Möslestadion** + Freigelände: 22 Wochenstunden