Turn 10

Seit 2008 gibt es erstmals in Österreich ein bundesweit einheitliches und gemeinsames Vereins- und Hobby-Wettkampfprogramm im Gerätturnen. Dieses neue Programm heißt "Turn10". Es wurde von den Fachexperten und Turn-Verantwortungsträgern von ASKÖ, ASVÖ, Sportunion, ÖTB und ÖFT gemeinsam entwickelt."Turn10" ersetzt alle früheren in Österreich verwendeten Gerätturn-programme für den Vereins- und Hobbysport (z.B. ÖLTA, Gym4all, ÖTB-Programm, TurnMit u.a.).

"Turn10" ist für alle bestens geeignet: Für Turn-Einsteiger ebenso wie für ambitionierte Leistungssportler."Turn10" hat ein weltweit ganz neues System. Statt vorgegebener Pflichtübungen kann jede/r aus Elementkatalogen die Übungen frei zusammen stellen. Und: Jedes Element ist gleich viel wert (nämlich genau 1 Punkt), egal wie subjektiv schwer es sein mag."Turn10" betont individuelle Stärken und eröffnet Perspektiven von der Volksschule durchgängig bis zum Erwachsenenalter. Die Bewertung bestraft außerdem nicht für Fehler, sondern belohnt besonders gut Gelungenes - ein pädagogischer Mehrwehrt.

Am Turnboden beginnt der Katalog mit einer einfachen Rolle und endet mit einem Schraubensalto. Es ist das Ziel, an jedem Gerät alle 10 Elemente des Katalogs zu beherrschen – von den einfachen Grundteilen bis hin zu den anspruchsvollen Elementen. Jedes Turn-Element ist einen Punkt wert, egal ob es sich um eine Rolle oder einen Salto handelt. Bei optimaler Ausführung gibt es ergänzend zu den Grundpunkten bis zu zehn Zusatzpunkte. Die Bewertung belohnt somit besonders gut Gelungenes.

Turn10 Mixed-Team der TS Kennelbach.

Als einfache Möglichkeit um mit Kindern zu turnen, wird Turn10 in vielen Vorarlberger Turnvereinen praktiziert und entwickelt sich mehr und mehr zum echten Renner: Bei den Turn10-Mannschaftsmeisterschaften zeigen bis fast 600 Aktive ihre Übungen.

Turn10 wird vor allem von Kindern und Jugendlichen praktiziert, entwickelt sich aufgrund des attraktiven Reglements auch immer mehr zum Breitenturnsport für Erwachsene.

Ab 2011 wurde Turn10 auch im Schulsport übernommen.

Alle Infos sind hier zu finden.