VTS-Auswahl in der Schwäbischen Oberliga 2012

Eine Auswahl der Vorarlberger Turnerschaft beteiligte sich in der Saison 2012 siegreich an der schwäbischen Kunstturn-Liga.

Landestrainer: Lubomir Matera

Seite aktualisiert: 6. 5. 2012 | Berichte der Liga-Wettkämpfe: Thomas Bachmann

26. 2. 2012 | Auswärtswettkampf gegen TV Bünzwangen

Nach dem „Freilos“ im ersten Wettkampf (die TSG Backnang I verzichtete auf ein Antreten gegen das VTS-Team) kam es am vergangenen Wochenende zur Premiere der neu formierten Mannschaft der Vorarlberger Turnerschaft in der Oberligasaison 2012. Und da heuer mit Jürgen Frick, Alwin Bauer, Dominik Petzold und Aaron Köpfle gleich vier Turner der erfolgreichen Vorjahrstruppe nicht mehr dabei sind, wurde mit den Neuzugängen Samuel Köb, Martin Knödler, Lorenz Rüf sowie Maximilian Tamegger eine deutliche Verjüngung des Ligateams realisiert.


Diesem gelang am Sonntag, den 26. Februar beim Auswärtswettkampf gegen den TV Bünzwangen ein Einstand nach Maß. Mit 47:32 Scorerpunkten sowie einem 7:5 nach Gerätepunkten wurde die Tabellenführung erfolgreich verteidigt und somit eine hervorragende Ausgangslage für den ersten Heimwettkampf am kommenden Wochenende (siehe unten) geschaffen.

Am Boden endete das Duell mit einem 5:5 an Gerätepunkten noch unentschieden, bereits am zweiten Gerät, dem Seitpferd, wurde jedoch mit einem klaren 14:0 für das VTS-Team der Grundstein für den Tagessieg gelegt, wobei Paul Hagen und Dirk Kathan (jeweils 5 Scorerpunkte) sowie Johannes Schwab (4 Punkte) für die Punkte sorgten. Die Ringe waren mit 11:4 eine klare Angelegenheit für die Gastgeber und auch am Sprung (5:3) hatten sie knapp die Nase vorne. Aber bereits am Barren (7:9) wurden von unseren Turnern wiederum 2 Gerätepunkte eingefahren und am Reck (4:12) der Tagessieg endgültig fixiert. Topscorer für das VTS-Team war diesmal Fabio Sereinig mit starken 12 Punkten vor Paul Hagen (10 Punkte) sowie Johannes Schwab und David Kathan (jeweils 8 Punkte). Übrigens führen aktuell nicht weniger als 3 Turner des VTS-Teams die Rangliste der Einzelgeräte an: Johannes Schwab am Boden, Dirk Kathan am Seitpferd und David Kathan am Barren (hier wurde übrigens versehentlich David mit Dirk vertauscht…) . Mehr Infos (zum Tabellenstand, den Topscorern sowie den Einzelgeräte-Ranglisten) gibt’s über den Link  http://kutu.stb-liga.de/2012/index.php.

Vorschau: Erster Heimwettkampf der VTS-Oberligamannschaft Hohenems

Am Samstag, den 3.3. ab 15.00 Uhr ist es soweit: Dann erfolgt mit dem Wettkampfbeginn gegen die TG Wangen-Eisenharz I der Startschuss für die 3 Heimwettkämpfe, welche das VTS-Team – wie bereits im Vorjahr - jeweils in der Turnhalle der Sportmittelschule Hohenems austragen wird. Und das erste Duell dürfte bereits ein richtungsweisendes für die laufende Saison sein, kommt doch mit der TG Wangen-Eisenharz I der Tabellendritte nach Vorarlberg, der Bünzwangen mit 56:20 abgefertigt hat und zurzeit noch ungeschlagen ist. Für Spannung dürfte jedenfalls gesorgt sein, wenn die VTS-Mannschaft in der Besetzung Johannes Schwab, Michael Fussenegger, Alexander Burtscher, Fabio Sereinig, Samuel Köb, Maximilian Tamegger, Lorenz Rüf und Martin Knödler antreten wird. Bitte um vereinsinterne Weitergabe des Termins, damit unser Team am Samstag mit einem starken Heimpublikum im Rücken für eine weitere starke Leistung in der Oberligasaison 2012 sorgt.

3. 3. 2012 | VTS Vorarlberg – TG Wangen/Eisenharz I in Hohenems

Bei der Begegnung der zwei bislang noch ungeschlagenen Oberligamannschaften erwischte die VTS Vorarlberg vor heimischem Publikum leider einen sehr schlechten Start am Boden: Mit 0:11 Scorepunkte gingen die ersten 2 Gerätepunkte ganz klar an das Gästeteam. Am Seitpferd wurde von Ligatrainer Lubomir Matera ein klarer Gerätesieg verlangt, um den Rückstand möglichst rasch in einen Vorsprung umdrehen zu können. Aber leider kam‘s mit einem 7:5 Sieg – bedingt durch gleich mehrere Abstiege unserer Aktiven - nur zu einer sehr knappen Geräteentscheidung. Und da die Wangener mit Stefan Weber und Armin Dorn 2 sehr kräftige Athleten in ihren Reihen hatten (und an den Ringen souverän mit 13:0 die Oberhand behielten), ging es mit einem ernüchternden 7:29 für das Heimteam in die Halbzeitpause. Und auch am Sprung konnte der Abstand trotz 4 Scorepunkten des an diesem Nachmittag besten VTS-Turners Michael Fussenegger nicht verringert werden: mit 4:5 wanderten sogar die nächsten 2 Gerätepunkte an die Wangener. So kam der Schlussangriff der Gastgeber leider ein wenig zu spät. Zunächst wurde am Barren ein klarer 11:2 Sieg gefeiert, auf den am Reck ein 11:3 folgen sollte. In der Endabrechnung hieß es dennoch 33:39 aus Sicht der VTS Vorarlberg, womit die erste Heimniederlage seit der Neuformierung des Ligateams vor 3 Jahren feststand.
Wie knapp die Entscheidung  letzten Endes war, belegt nicht nur das 6:6 an Gerätepunkten, sondern die Tatsache, dass nach dem alten Modus (Zusammenzählen aller erturnten Noten) die VTS sogar mit 309,45 gegenüber 309,35 vorne gelegen wäre.

So konnte sich die VTS-Mannschaft an diesem Tag zumindest darüber freuen, mit Michael Fussenegger (13 Punkte) sowie Alexander Burtscher (10 Punkte) die 2 Topscorer in ihren Reihen gehabt zu haben. Weiters liegt das VTS-Team in der Oberliga weiterhin an der Tabellenspitze, was aber auch damit zu tun hat, dass noch nicht alle Gegner 3 Wettkämpfe absolviert haben. Und zuguterletzt darf noch betont werden, dass die VTS-Aktiven in der Zwischenwertung der Geräteranglisten nach wie vor fast überall ganz vorne mitmischen: Am Boden hält sich Johannes Schwab auf Platz 2, am Seitpferd liegt Dirk Kathan auf Platz 1 vor Michael Fussenegger, am Sprung hat sich Michael Fussenegger souverän auf Platz 1 geturnt, am Barren gibt’s sogar eine Dreifachführung (!) durch Alex Burtscher vor David Kathan und Paul Hagen und am Reck führt Alex Burtscher vor Michi Fussenegger!

11. 3. 2012 | TG Schömberg – VTS Vorarlberg

Wenn der Tabellenletzte zuhause gegen den Tabellenführer antritt, sollte es für gewöhnlich keine Überraschungen geben. Trotzdem war die VTS Vorarlberg vor dem Auswärtswettkampf gewarnt, galt es doch noch die erste Heimniederlage in der STB-Liga zu verdauen. Dazu trat das Ländle-Team einmal mehr mit einer sehr jungen Mannschaft an (gleich 6 Turner mit Jahrgang 1997 und jünger), die sich zu Beginn tatsächlich schwerer tat als allgemein erwartet wurde. Der Boden wurde knapp mit 8:5 gewonnen, auch am Seitpferd war der Gerätesieg mit 10:8 alles andere als deutlich und die Ringe gingen mit 9:6 sogar an den Gastgeber. So ging es mit 22:24 in die Halbzeitpause, aus der die VTS Vorarlberg deutlich erstarkt zurückkam. Der Sprung wurde mit 5:2 gewonnen, am Barren gab’s ein 6:2 und am Reck wurde mit einem 15:0 der letzten Endes doch deutliche 50:26 Auswärtssieg sichergestellt.

Topscorer dieser Begegnung war Lukas Konzett mit starken 14 Punkten, gefolgt von Dirk und David Kathan mit 10 bzw. 9 Punkten. Beachtenswert übrigens, dass jeder VTS-Turner zumindest eine Begegnung für sich entscheiden und so Scorepunkte einfahren konnte. In der aktuellen Geräterangliste liegt Johannes Schwab nun am Boden auf Platz 1, am Seitpferd führt Dirk Kathan weiterhin vor Michael Fussenegger, an den Ringen hat sich Lukas Konzett auf Platz 4 vorgeschoben, am Sprung liegt Michael Fussenegger unangefochten voran, am Barren konnte die Dreifachführung von Alexander Burtscher vor David Kathan und Paul Hagen verteidigt werden und am Reck gibt’s nach der starken Vorstellung von Florian Braitsch in Schömberg nun ebenfalls eine Dreifachführung von Alexander Burtscher vor Michael Fussenegger und eben Florian Braitsch.

In der Tabelle bleibt die VTS Vorarlberg weiterhin an der Tabellenspitze und wird diese Führung auch nach dem kommenden Wochenende nicht abgeben. Grund: Der MTV Ludwigsburg II musste die geplante Begegnung leider kampflos absagen, wodurch 2 weitere Tabellenpunkte sowie 12 Gerätepunkte fix auf unserem Konto landen.

24. 3. 2012 | KTV Straubenhardt – VTS Vorarlberg

Dieser Ligawettkampf war definitiv nichts für schwache Nerven: Nach einem packenden Duell auf Augenhöhe gelang der VTS Vorarlberg der erhoffte Auswärtssieg mit 40:39 Punkten, der erst mit der allerletzten Übung am Reck sichergestellt werden konnte!

Am Boden holte sich Gastgeber Straubenhardt zunächst einen 4:3 Gerätesieg, auf den am Seitpferd mit einem 8:7 die nächsten 2 Punkte folgen sollten. An den Ringen konterte die VTS mit einem 8:6 Erfolg, wodurch es mit 18:18 in die Halbzeitpause ging. Am Sprung gab es ein 7:7 Unentschieden; kurz darauf schlichen sich bei unseren Turnern am Barren einige unerwartete Fehler ein, sodass eine klare 2:9 Niederlage eingesteckt werden musste. So galt es am Schlussgerät einen 7 Punkterückstand wettzumachen. Bis zum Schlussturner Benedikt Melchhammer wurde der Abstand auf gerade mal 2 Punkte reduziert, wodurch im allerletzten Duell dieses Nachmittags eine Entscheidung fallen musste. Und Benedikt gelang trotz einer nicht ganz fehlerfreien Übung das nicht mehr für möglich gehaltene: Mit seinen 3 Punkten fing die VTS Vorarlberg den KTV Straubenhardt III auf der Zielgeraden ab und konnte die Tabellenführung erneut verteidigen.

VTS-Topscorer in diesem spannenden Duell war Michael Fussenegger mit starken 16 Punkten vor Alex Burtscher (13 Punkte) und Lukas Konzett (5 Punkte). Der abschließende Heimwettkampf des VTS-Ligateams steigt nun am 7.4. ab 16.00 Uhr in Hohenems, wobei mit dem aktuellen Tabellendritten TSV Süßen ein weiterer starker Gegner wartet.

7. 4. 2012 | VTS Vorarlberg – TSV Süßen

Am vergangenen Samstag gab’s für die Zuschauer beim letzten Heimwettkampf des VTS-Ligateams in der laufenden Saison wiederum sehr starke Leistungen unserer Kaderturner zu sehen – was denn auch mit einem weiteren Sieg belohnt wurde. Aber der Reihe nach: Am Boden schickte Mannschaftsführer Lubomir Matera ein überaus junges Team ins Rennen (allesamt Turner der Jahrgänge 98/99), welches zwar mit 0:7 in Rückstand geriet, mitunter aber schon sehr nahe an den ersten Scorepunkten dran war. Am Seitpferd wurden dann mit Matthias Schwab (erstmals in der heurigen Ligasaison im Einsatz), Michael Fussenegger und Alexander Burtscher 3 Routiniers aufgeboten, die einen souveränen 15:3 Gerätesieg einfuhren. Und nachdem an den Ringen Matthias, Michael und auch Lukas Konzett mit jeweils 5 Scorepunkten ein deutliches 15:5 erzielten, schien der Wettkampf durch einen 30:15 Halbzeitstand schon entschieden. Der TSV Süßen konterte aber mit einem 14:0 am Sprung und verlor auch am Barren durch ein 7:8 nur minimal an Boden. So wurde der Wettkampf wie schon vor 2 Wochen in Straubenhardt erst am letzten Gerät entschieden – und wieder behielt die VTS-Mannschaft die Nerven und verteidigte durch ein 13:4 Geräteergebnis am Reck bzw. einen 51:40 Endstand die Tabellenführung in der Oberliga.

Jetzt hat die TG Wangen-Eisenharz I am kommenden Wochenende die Chance, durch einen vollen Erfolg beim Tabellenschlusslicht TG Schömberg mit der VTS gleichzuziehen, womit es beim Ligafinale am 28.4. in Sindelfingen zum großen Showdown kommen sollte.

Was die Rangliste der Einzelgeräte betrifft, hat v.a. der Auftritt von Matthias Schwab (Topscorer mit 15 Gerätepunkten) deutliche Spuren hinterlassen. Mit seinen 3 Einsätzen gegen Süßen führt er nun die Gerätewertungen am Pauschenpferd, an den Ringen und am Reck an und hat so eine 100%-ige Erfolgsquote aufzuweisen! Weitere Top 5-Plätze belegen zurzeit Michael Fussenegger (Platz 1 am Sprung, Platz 3 an den Ringen und am Reck sowie Platz 4 am Seitpferd), Alexander Burtscher (Platz 2 am Reck, Platz 3 am Seitpferd, Platz 4 am Barren), David Kathan (Platz 1 am Barren, Platz 5 am Seitpferd), Johannes Schwab (Platz 2 am Boden), Dirk Kathan (Platz 2 am Seitpferd),  Paul Hagen (Platz 2 am Barren) und Florian Braitsch (Platz 4 am Reck).

 

28. 4. 2012 | Ligafinale in Sindelfingen

Am vergangenen Samstag absolvierte das VTS-Ligateam mit dem Ligafinale den abschließenden Wettkampf in der diesjährigen Oberligasaison. Die Ausgangslage war denkbar spannend: Die TG Wangen-Eisenharz I lag punktegleich mit unserer Mannschaft an der Tabellenspitze, hatte aber die direkte Begegnung gewonnen und ging somit als Tabellenführer in diese abschließende Begegnung.
Aber bereits am ersten Gerät zeigte sich das VTS-Team (diesmal in der Besetzung Lukas Konzett, Michael Fussenegger, Alexander Burtscher, Florian Braitsch, Dirk Kathan, David Kathan, Benedikt Melchhammer, Fabio Sereinig) in hervorragender Form: Mit mehr als 3,5 Punkten Vorsprung auf das zweitbeste Team wurde der Gerätesieg am Boden fixiert. Und spätestens am Seitpferd war nach vier durchgeturnten Übungen klar, dass das VTS-Team den Oberligatitel aus dem Vorjahr verteidigen würde. Letzten Endes holten sich unsere Turner nicht weniger als fünf von sechs möglichen Gerätesiegen, einzig an den Ringen mussten sie sich geschlagen geben. Mit nur einem einzigen Sturz im gesamten Wettkampfverlauf standen letzten Endes starke 323,70 Punkte zu Buche, die stärkste Leistung in der gesamten Oberligasaison 2012. Und mit beinahe 24 Punkten Vorsprung auf die zweitplatzierte Mannschaft, den TSV Süßen fiel der Sieg überaus eindrucksvoll aus!

Zur Tabelle mit dem Endstand der Liga 2012.

Zur Übersicht der einzelnen Ligaturner auf der Webseite des Schwäbischen Turnerbundes.

 

Sponsoren

Die VTS bedankt sich bei den Liga-Sponsoren Stefan Palcic (gewerbliche Buchhaltung), Architektur Form 4 und dem Pflasterbetrieb Gangl.

Das Liga-Team 2012

Das Liga-Team beim Heimwettkampf am 3. März in Hohenems. Vorne: Fabio Sereinig, Paul Hagen, Maximilian Tamegger, Lorenz Rüf und Martin Knödler. Hinten: Johannes Schwab, Michael Fußenegger, Alexander Burtscher und Trainer Lubomir Matera. (Zum Vergrößern Bild anklicken)

Zu den Fotos des Heimwettkampfes am 3. März.